simple - verändere hier Deinen Titel!

Fasten gilt als beliebte Methode Gewicht zu verlieren, allerdings ist auch bekannt, dass der dabei entstehende gesundheitliche Schaden und der Jojo-Effekt ein großes Ausmaß nehmen können.
Heilfasten ist im Gegensatz zum einfachen Fasten nicht lediglich der  bloße Verzicht auf Nahrung, sondern basiert auf strengen Richtlinien. Ich habe beschlossen, die Heilfastenkur (die übrigens hauptsächlich zur Entgiftung und weniger zu Diätzwecken dient) auszuprobieren. Mein Programm besteht aus 5 Fastentagen und zwei Aufbautagen, die wie folgt verlaufen sollen:

F Tag 1, Di 24.08.10:

morgens: Darmentleerung + Fastentee
mittags: Gemüsebrühe oder Gemüsesaft
abends:
250ml Obstsaft


F Tag 2, Mi 25.08.10: 

morgens: Fastentee
mittags: Gemüsebrühe oder Gemüsesaft
abends: 250ml Obstsaft

F Tag 3, Do 26.08.10:

morgens: Darmentleerung + Fastentee
mittags: Gemüsebrühe oder Gemüsesaft
abends: 250ml Obstsaft

F Tag 4, Fr 27.08.10:
morgens: Fastentee
mittags: Gemüsebrühe oder Gemüsesaft
abends: 250ml Obstsaft

F Tag 5, Sa 28.08.10:

morgens: Darmentleerung + Fastentee
mittags: Gemüsebrühe oder Gemüsesaft
abends: 250ml Obstsaft

A Tag 1, So 29.08.10:
morgens: Fastentee + 1 Apfel oder Apfelkompott
mittags:
Kartoffelsuppe + 1 Apfel
abends: Gemüsesuppe, 1Knäckebrot, 1 Joghurt, Fastentee

A Tag 2, Mo 30.08.10
morgens: Fastentee, Trinkmolke, 1Apfel
mittags:
Kartoffeln + Salat
abends:
Knäckebrot mit räuterquark, Fastentee.

 

An den Tagen 1,3 und 5 führe ich mit Bittersalz, also Magnesiumsulfat 7h2O ab. (100g in der Apotheke für ca 1,50€ )
Weil beim Abführen neben Giften auch viel Flüssigkeit verloren geht, trinke ich am Tag bis zu 3l Wasser bzw Tee.

 

Erfahrungsbericht

TAG 1: Di, 24.08.10 87kg

morgens:
Darmentleerung: 30g Magnesiumsulfat + 500ml Wasser;
Fastentee: 250ml Wasser + 3 Blätter Salbei


Ich bin ja schon davon ausgegangen, dass die nächsten 5 Tage mich vor Herausforderungen stellen würden, aber gleich am ersten morgen war dann doch schneller als erwartet.
Ich nahm, wie für den ersten Tag vorgesehen 30g Bittersalz + 500ml Wasser, trank den ersten Schluck... und hätte es fast wieder ausgespuckt. Bitter. Schmeckt wie Magensäure und davon sollte ich dann einen halben Liter trinken?! Ich saß bestimmt eine halbe Stunde, wenn nicht länger, vor meinem "Frühstück" bis es dann endlich alles unten war.

 

 
 
Der Tee war sogar recht lecker, hat mich selbst überrascht. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er überhaupt nach etwas schmecken würde. Bei der Heilfastenkur ist es wichtig möglichst natürliche Produkte zu sich zu nehmen. Salbei war mir aus unserem Kräutergarten noch am vertrautesten. Später fahre ich aber nochmal los, um mir Yogitee zu holen, der soll sich besonders gut zum Fasten eignen.


 

 

mittags: 
Gemüsebrühe: 1Tomate, 100ml Wasser, 1/2 TL Öl, 2Blätter Rosmarin (fürs Aroma)

Die Suppe war lecker, wenn man Tomaten mag sicherlich keine abnorme Malzeit. Irgendwie etwas vertrautes, etwas, dass mich an Essen erinnert hat.

 


 
 
 


Einkäufe:
5 Orangen, Honig, 1 Zitrone, Yogi Tee Classics

Es ist ein seltsames Gefühl einkaufen zu gehen, Wurst und Käse in den Schränken stehen zu lassen und stattdessen Tee zu kaufen.

 


 


abends:

Obstsaft: 200ml Orangensaft aus frisch gepressten Orangen. 50ml Wasser

Hätte nicht gedacht, dass ich es schaffen könnte eine 4tel Stunde damit zuzubringen ein Glas Orangensaft zu trinken. Ich saß davor und hab mich wirklich konzentriert kleine Schlucke zu nehmen und alles so lange im Mund zu behalten bis es den Geschmack verliert und haltet mich ruhig für blöd, aber das kann ganz schön ansträngend werden...

 

Resumée: Der Tag verlief soweit ganz gut. Hunger hatte ich keinen, aber zwischendurch das Bedürfnis zu essen. Heute gibt es Frikadelen und Kartoffeln. Darauf werde ich wohl verzichten müssen.

Ich bin nach wie vor munter auf den Beinen und fühle mich weder schlapp noch ausgepowert, allerdings hat mein Bauch während der Theoriestunde ziemlich fragwürdige Geräusche gemacht.

Getrunken habe ich: 500ml Magnesiumsulfat, 2Flaschen Wasser (à 1l), 250ml Salbeitee, 750ml YogiTee Classics
 
Was Sport betrifft war ich nur peinliche 15 Minuten auf dem Hometrainer.

 

 TAG 2: Mi, 25.08.10 85.4kg

Vorwort:
Gestern vorm Einschlafen hatte ich Kopfschmerzen und vorallem Magenschmerzen. Jetzt fühle ich mich zwar wieder fitt, aber mein Bauch grummelt immernoch so komisch.
Allerdings bin ich relativ überrascht, dass ich 1.6kg abgenommen habe. Ich hatte damit gerechnet wegen der ganzen Wassereinlagerungen bestimmt zuzunehmen.

morgens:
H&S Durchspühlungstee (1 Beutel) + 250 ml Wasser
Heute morgen hab ich Durchspühlungstee getrunken. Ich hab einfach Angst, dass das ganze Wasser in mir hängen bleibt und sich in meinen Oberschenkeln anlegt. Deswegen diesmal kein Kräutertee aus meinem Garten.

 

 

mittags:
Gemüsebrühe: 1/2 Karotte, 250ml Wasser, Kräuter aus unserem Garten, SALZ(!)
Gestern Abend hat mein Papa für mich Brühe gemacht, zwar total nett aber sie schmeckte ziemlich salzig, was mir zu denken gibt. Eigentlich wollte ich Salz wärend dieser 5 Tage komplett vermeiden, aber naja, ich schätze es sehr, dass Papa versucht mich zu unterstützen. Zu der Brühe gabs 1l Wasser, weswegen ich danach auch richtig satt war...

 

 

nachmittags: 
Brennesseltee (2 Beutel) + 500ml Wasser

Am nachmittag hab ich einen halben Liter Brennesseltee getrunken. Nicht nur weil er ziemlich entwässernd wirkt, sondern auch, weil die darin enthaltene Kieselsäure Bindegewebe, Haare und Fingernägel stärkt.

 


 

 abends:
Obstsaft: 2 gepresste Orangen ~ 250ml

Diesmal hab ich sogar 25 Minuten für den Orangensaft gebraucht. Man lernt einfach essen auf eine komplett neue Art wert zu schätzen.

 


 

 

 

Resumée:
Ich fühl mich nach wie vor fit, gesund und munter, Gliederschmerzen habe ich keine. Allerdings immer wieder das starke Bedürfnis zu essen, das allerdings nichts mit meinem Körper, sondern viel ehrer mit meinem Kopf zu tun hat.

Getrunken habe ich 2l Wasser, 1l Tee und eben den Orangensaft. Ich war ständig auf Toilette...

Sport habe ich kaum gemacht. 8Minuten Bauchmuskulatur und bin mit dem Fahrrad ca 20km gefahren, also einmal in die Stadt und zurück. Das wars dann auch schon.

 

TAG 3: Do, 26.08.10 85.1kg

Vorwort:
Heute Nacht hatte ich heftige Kopf- und Gliederschmerzen. Heute morgen kam dann noch das Gefühl von Schwindel dazu.
Angenehm wars nicht. Nur enttäuschende 300g abgenommen, aber was solls.

morgens:
Darmentleerung: 13g Magnesiumsulfat + 808ml Wasser + 200ml Sprudelwasser (zum nachspülen) 
Allein beim Gedanken treibt es mir wieder die Galle in den Hals hoch. Ich hab bestimmt eine halbe Stunde damit zugebracht das Zeug zu schlucken. Immer wieder kams mir hoch und ich - habs wieder rutnergeschluckt. Ich hab mich wie ein Held gefühlt, als alles weg war. Musst mich dann aber erstmal hinlegen, weil ich so fertig war. Mir war so schlecht, aber ich wollte nicht erbrechen. Eins steht fest, so natürlich das Zeug auch sein mag übermorgen nehm ich einfach ne Dulkolax... oder Zitronensaft, oder Buttermilch. So, hab vergessen ein Bild zu machen, deswegen nochmal das von Dienstag.

 
 

mittags:
Gemüsebrühe... eigentlich
Mir war nach wie vor so schlecht und ich hab so sehr was festes zu Essen gebraucht, also hab ich gemogelt. Ich hab mir Bananenmilch gemacht, zum einen, zum anderen auch Erdbeermilch mit Joghurt. Naja, war ja alles Flüssig... trotzdem will ich nicht wissen wie viel kcal das waren. Jedenfalls gings mir danach erheblich besser.

 

 
 


abends:
Obstsaft...eigentlich

Ihr seht wie konsequent ich heute war... Ich hab so viele Kcalobomben zu mir genommen. Zum Abendessen gabs Tomatensuppe... aber Brühe und Obstsaft war mir einfach zu wenig. Ich bin heute zwei mal harscharf an nem FA vorbeigerutscht, also dachte ich mir lieber etwas mehr vom Flüssigen, als nur Brühe und dann Abends vollfressen. Ich hoffe ich kann schlafen, ohne zu Essen. Es wird eng. Noch zwei Tage. :/

 

 




TAG 4: Fr, 27.08.10 84.4kg

Vorwort:
Gestern nacht wars einfach schrecklich. Ich bin gegen halb 4 ins Bett und konnte einfach nicht schlafen, hab mich gedreht und gewendet, hatte Kopfweh, Gleiderschmerzen und mir war übel. Dann hab ich noch Fenster geputzt, vor lauter "Wachheit" und dann gings irgendwann. Schön wars allerdings nicht absonderlich.
Naja, man wird sehen. Gerade hab ich überhaupt keine Lust was zu essen und es ist schon kurz nach zwei..




Mehr Informationen erhaltet ihr hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass diese Kur für mich in erster Linie ein Experiment ist. Mein Ziel ist es abzunehmen, nicht aber meinen Körper kaputt zu machen. Sollte ich merken, dass ich nicht in der Lage bin das Programm durchzuführen, werde ich es abbrechen. Ich unterstütze keinen kommerziellen medialen und vorallem lebensgefährlichen Schönheitswahn.

 

Gratis bloggen bei
myblog.de